Michael Peter Edgar Kempf - Saxophon, Klarinette, Trompete
 




geb. am 14.9.1953 in Speyer am Rhein

Beruf: Lehrer

Mike wollte sich 1973 als Student eine Querflöte kaufen und kam nach drei Stunden mit einer Klarinette aus dem Laden. Von da an hieß es üben, was das Zeug hält, unter anderem in den Sanddünen Südfrankreichs, wo er ersten Kontakt zu gastfreundlichen Zigeunern hatte, die Swing spielten. Dieses Treffen sollte den weiteren musikalischen Lebenslauf prägen.

1975 schließlich erwarb er ein Es-Alto-Saxofon. Es folgten erste Auftritte mit einer Studentenband im Jazzclub „Destille“ in Andernach. Mit dieser Formation kam es zu einem zufälligen Zusammentreffen und -spielen mit dem Posaunisten Albert Mangelsdorff in einer Kneipe in Sachsenhausen (Frankfurt).

1977 erfolgte der Einstieg als Klarinettist in die „Running-Wild-Dixieland-Jazzband“. 1980 übernahm Mike Kempf deren musikalische Leitung bis heute.

1977 bis 1980 auch Jam-Sessions im Jazz-Club Trier. Zukauf eines Tenor-Saxofons, eines Sopransaxofons und ... einer Querflöte.

Es folgten von 1979 bis 1983: Saxofonist bei „Percy Harris (New York) and The Blues Unlimited”, Fernsehauftritte, u.a. bei Peter Horton, gemeinsame Auftritte mit Katy Webster, Lousiana-Red, in Open-Airs usw., Schallplattenaufnahmen im Studio Klinkhammer, Saarbrücken.
Von dem farbigen Sänger Percy Harris erhielt er den bis heute gebliebenen Spitznamen „Mister Mike“, weil Harris den Nachnamen Kempf nicht aussprechen konnte.
Hier noch eine Auswahl an Bands, Projekten und Auftritten, die seit 1978 folgten:
„Markus Burger Quartett“ (Swing, Standards)
„Bejond the Blue“ (Blues)
„Viteszlav Vobornik-Quartett“ (V.V. war der Pianist und Leiter des Rundfunk-                          Orchesters Prag)
„Hot Club de Treves“ (Zigeunerswing)
„Hot Club de Sarre“ (Zigeunerswing)
„The Sunny Side All Stars” (Dixieland and Swing)
„Cologne Jass Society” (Hot Jazz), meist in „Papa Joe’s Jazzlokal (Köln)
„New Orleans Express”, Saarbrücken (New Orleans)
„Springform“ (Funk-Jazz, Funk-Rock)
„Next“ (Funk-Rock)
„Peter Friesenhahn, Liedermacher“ (Begleitung)
„Karin Otto, Liedermacherin“ (Begleitung)
„Feeling so fine“ (Funk-Rock)
„Rob & Co“ (Deutsch-Rock, Gewinner des Eifel-Rock-Förderpreises,
        u.a. Vorband bei Manfred Mann’s Earthband)
… seit 2008 in der Sade-Cover-Band „Smooth Operatorz“
© Smooth Operatorz - design by: r-evolution - programming by: ASD-WEB - Impressum